The Intimate Imaginarium

01.-03.10.2021 Berlin

Click here for English


Liebes neugieriges Wesen,



wir laden dich zur einer intensiven Selbsterfahrungreise ins Intime Imaginarium ein.

Das Intime Imaginarium ist ein paralleles Universum, ein Spielplatz voller Magie, Neugier, Selbsterforschung, Mut, Achtsamkeit, Erotik, Intimität und Liebe. Im Intimen Imaginarium treffen sich Wesen, um ihr inneres Feuer zu pflegen, sich zu entfalten und neu zu entdecken.

Was erwartet uns?

Wir treffen uns in einem schönen, großzügigen, historischen Selbstversorgungshaus am Waldrand, nur für uns alleine für ein Wochenende, in 1h erreichbar von Berlin, auch mit öffentlichem Verkehr.

Ein riesiger Saal bietet uns Platz zum Spielen, in einer intimen Gruppe von maximal 30 Menschen.

Beim Opening Circle erschaffen wir als Gemeinschaft eine sichere und vertraute Atmosphäre, in der wir uns wohl fühlen, tief in eine Welt voller Authentizität, Sinnlichkeit und Kreativität einzutauchen. 

In Workshops und Play Abenden beschäftigen wir uns mit:

 

Consent und Boundaries

Sinnlichem Improtheater

Conscious Kink

Shibari Rope Play

 

Dabei können wir:

 alte Unsicherheiten überwinden und neue Unsicherheiten begrüßen

unsere Körperwahrnehmung verfeinern

  Emotionen und Bedürfnisse wahrnehmen und ausdrücken

eigene Grenzen und die Grenzen des Gegenübers spüren, berühren und respektieren

unsere Spielmöglichkeiten und Beziehungsräume erweitern

sexuelle Fantasien aufspüren, entwickeln und ausdrücken

den eigenen Rhythmus von Hingabe und Abgrenzung, Öffnen und Schließen, Führen und Folgen, Wahrnehmen und Handeln ausleben

Wann?

Anreise: Freitag 01.10.2021 zwischen 18-19 Uhr

Abreise: Sonntag 03.10.2021 nachmittags

Wo?

Außerhalb Berlins in einem Dorf am Waldrand, in einem sehr schönen Selbstversorgungshaus nur für uns alleine. Ruhe, Natur, ein großer heller Saal mit Parkettboden und reichlich Spielfläche, 2er bis 5er Schlafzimmer… Erreichbar von Berlin mit dem ÖPNV in 1h. Den genaue Ort werden wir dir schicken, sobald du dich anmeldest.

Wer sind wir?

Dr. Theresa arbeitet als Psychotherapeutin, Ärztin und Forscherin. Sie ist inspiriert von Intersubjektivität und Embodiment. Sie liebt Spielfreude, zum Beispiel in Contact-Impro-Tanz, Yin-Yoga, Shibari-Seilspielen und Authentic Relating.

Dr. Toms Forschungsthema wandelte sich allmählich von Atominteraktionen zu menschlichen Interaktionen, nachdem er 2015 zufällig an einem intimen Treffen teilnahm, etwas ähnlich dem Intimate Imaginarium. Seitdem erforscht Tom Wege, sich und andere lebendig, mutig und liebevoll zu begegnen, durch Authentic Relating, Improtheater, Tanz, Conscious Kink & BDSM, Shibari Rope Play und Playparties. 

Zusammen sind Theresa und Tom Daring & Caring. Bis jetzt haben wir Veranstaltungen in Berlin, Heidelberg, Stuttgart, Luzern, Jerusalem und Tel Aviv angeleitet. Du kannst gerne mehr über uns auf unserer Website erfahren – www.daringcaring.com

Serap schreibt von ihrer Erfahrung bei unseren Workshops:

“ich hatte großen spaß in eurem workshop, tausend dank nochmal.  eure achtsame anleitung und wiederholte gelegenheit zur reflexion nach übungen haben mir jegliche sorgen, die ich vor dem workshop hatte, genommen.

ich habe mich sehr wohl gefühlt und war offen für neue menschen und ihre berührungen. ich konnte immer alles ausdrücken, was ich möchte und nicht möchte, was mir guttut und was nicht.

anfangs war ich sehr aufgeregt, und zwischendurch auch immer mal wieder (vor allem wenn ich der aktive part war bzw. gefesselt habe), habe mich aber auch richtig gut entspannen und genießen können, wenn ich empfangen durfte.

ich denke, dass sich die aufregung mit mehr übung sicher legen wird. ich habe auch viel über mich und meinen körper lernen können, vertrauen und freude gespürt, wenn sich menschen durch mein tun
entspannen konnten und mit mir gespielt haben.”

Kosten?

 Die ersten zehn Anmeldungen erhalten Early Bird Tickets

Sliding scale: Du entscheidest, wie viel du uns binnen der Skala geben möchtest

Die Ticketpreise in Euros:

2er Zimmer: early bird 195-270, normal 220-270

4er Zimmer: early bird 160-230 , normal 180-230

5er Zimmer: early bird 145-210, normal 160-210

 Matratzenlager im Saal: early bird 130-190, 140-190 normal

Enthalten sind alle Workshops und Spielnächte, vegane Lebensmittel und leckere Snacks, zwei Übernachtungen im Selbstversorgungshaus, Bereitstellung des Equipments, Organisation.

Falls du im Zimmer übernachtest, bring bitte Bettwäsche (Laken und Bezüge) mit, oder leih dir für 12,50 Euro vor Ort etwas aus. Falls du im Saal übernachtest, bring Schlafsack und Isomatte/Luftmatratze mit.

Anmeldung

Alternativ kannst du uns direkt per E-Mail an info@daringcaring.com kontaktieren.

Spread the Word

Wenn du Menschen kennst, die gut in das Retreat passen könnten – leitet bitte diese Einladung an sie weiter.

Selbstversorgung

Für jede Mahlzeit werden ein paar wechselnde Freiwillige Lebensmittel und einfache Rezepte von uns bekommen und die für uns entspannt, spielerisch und vegan vorbereiten. Das ermöglicht sowohl günstigere Ticketpreise als auch schöne Gelegenheiten, einander in kleineren Gruppen in einem anderen Kontext kennenzulernen. Wer möchte kann gerne daraus einen kleinen Workshop machen – fragt uns gerne nach Impulsen.

Rückerstattung

Du kannst deinen Platz jederzeit für dich kostenlos absagen, solange du eine andere Person findest, deren Anmeldung wir akzeptieren. Von der Tauschmöglichkeit abgesehen, kannst du deine Anmeldung innerhalb von zwei Wochen zurückziehen, danach ist dein Platz verbindlich.

Covid

Einlass nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit einem negativen Testergebnis, am besten im Voraus (maximal 24 Stunden alt) oder zur Not bei uns vor Ort gegen 5 Euro. Menschen mit akuten Erkrankungssymptomen bitte zuhause bleiben.

Ich bin neugierig, teilzunehmen, aber:

Ich mache mir Sorgen, dass ich nicht erfahren genug bin, um teilnehmen zu können.

Das Retreat bietet Platz für Menschen auf jedem Erfahrungslevel.

Ich mache mir Sorgen, dass es zu viel für mich sein wird.

Das ist eine sehr nachvollziehbare, häufige Sorge, vor allem von Menschen, die noch keine ähnliche Events besucht haben.

Im Gegensatz zu alltäglichen (Über-)forderungen, in denen wir auf Dissoziation schalten, geht es in diesem Retreat explizit darum, ständig in Verbindung mit den eigenen Bedürfnissen zu sein, um zu merken, wenn sich etwas nicht stimmig anfühlt und dies zu kommunizieren. Wir werden eine achtsame Stimmung erschaffen, in der “Nein”, “Vielleicht” und Widerstände aktiv wertgeschätzt werden. Dazu sind alle unsere Impulse, Übungen und Spiele lediglich als Angebote gemeint. Bitte passe sie an deinen Zustand an. Selbstverantwortung ist elementar. Das Retreat ist kein therapeutisches Angebot und ersetzt keine Therapie.

Ich bin Single oder Teil einer Partnerkonstellation.

Das Retreat bietet Platz für Menschen in jeder Beziehungskonstellation (auch singles).

Ich bin über Shibari Rope Play neugierig, mache mir aber Sorgen, dass es zu viel für mich sein wird.

Shibari kann man auf viele verschieden Arten üben. Wir persönlich legen wenig Fokus auf komplizierte Technik oder intensive körperliche Erfahrung und mehr auf die Beziehungsebene und auf die emotionale Verbindung. Wir nennen unsere Art von Shibari Relational Shibari und verwenden Shibari Rope Play als Tool, uns und unser Gegenüber zu spüren und besser kennenzulernen. Da es bei uns mit Shibari explizit um Selbsterfahrung geht, und nämlich nicht um Disassociation, ist die Wahrscheinlichkeit reduziert, dass du in den Zustand kommst, wo du einfach etwas schnell mal durchziehst, und danach merkst, dass es für dich eigentlich unstimmig war. Die Verantwortung dazu liegt aber am Ende natürlich immer noch bei dir.

Falls du neugierig bist, dich aber Sorgen, Befürchtungen, negative Vorerfahrungen von einer Teilnahme abhalten – sprich uns gerne an!

Wir sind gespannt und neugierig, euch und uns dort zu begegnen.

Theresa und Tom

Anmeldung